Allgemeine Geschäftsbedingungen von Zenello UG (haftungsbeschränkt)

1. Geltungsbereich

1.1 Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Rechtsgeschäfte des Unternehmens Zenello UG (haftungsbeschränkt) (nachfolgend “Zenello” genannt), Marie-Curie-Straße 5, 53359 Rheinbach mit den Vertragspartnern (nachfolgend “Kunde” genannt). Gegenwärtige und zukünftige Geschäftsbeziehungen werden ausschließlich zu den folgenden Bedingungen zur Verfügung gestellt.

1.2 Änderungen dieser Geschäftsbedingungen werden dem Kunden schriftlich bekannt gegeben. Sie gelten als genehmigt, wenn der Kunde nicht schriftlich Widerspruch erhebt. Der Kunde muss den Widerspruch innerhalb von 4 Wochen nach Bekanntgabe der Änderungen an Zenello absenden.

1.3 Abweichende, ergänzende oder entgegenstehende Allgemeine Geschäftsbedingungen sind nur wirksam, wenn Zenello diese schriftlich bestätigt. Schriftlich bedeutet in diesem Zusammenhang auch eine Übermittlung per E-Mail.

2. Zustandekommen des Vertrages

2.1 Angebote von Zenello sind unverbindlich und stets freibleibend. Gültig sind alle im Angebot individuell genannten Preise von Zenello zu den allgemeinen Geschäftsbedingungen von Zenello.

2.2 Ein Vertrag mit Zenello kommt durch die Übermittlung des unterschriebenen Kundenauftrags per Post, E-Mail oder durch Zusendung der Auftragsbestätigung durch Zenello zustande.

2.3 Der Gegenstand sowie der Umfang des Vertrages ist im zugrunde liegenden Angebot von Zenello festgehalten.

3. Weitergeleitete Aufträge

Wenn ein Auftrag oder Teilauftrag in der Form ausgeführt wird, dass Zenello einen Dritten mit der weiteren Erledigung betraut, erfüllt Zenello den Auftrag dadurch, dass er ihn im eigenen Namen an den Dritten weiterleitet.

4. Daten

Der Kunde stellt Zenello von sämtlichen Ansprüchen Dritter hinsichtlich der überlassenen Daten frei. Im Falle eines Datenverlustes kann Zenello nicht haftbar gemacht werden, sofern dieser nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig handelt. Der Kunde verpflichtet sich, bei Nichtverschulden bzw. Vertretenmüssen von Zenello, alle erforderlichen Daten erneut unentgeltlich an Zenello zu übermitteln.

5. Herausgabe von Daten

5.1 Zenello ist nicht verpflichtet, Datenträger, Dateien, Daten oder Masterdateien herauszugeben. Wünscht der Kunde die Herausgabe von Datenträger, Dateien, Daten oder Masterdateien ist dies schriftlich mit Zenello zu vereinbaren und gesondert zu vergüten.

5.2 Gefahr und Kosten des Transports für Datenträger, Dateien, Daten oder Masterdateien online sowie offline trägt der Kunde.

5.3 Zenello haftet außer bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit nicht für Mängel an Datenträgern, Dateien, Daten oder Masterdateien. Die Haftung von Zenello ist ausgeschlossen bei Fehlern an Datenträgern, Dateien, Daten oder Masterdateien, die beim Datenimport auf das System des Kunden entstehen.

6. Datenschutz

Der Vertragspartner erklärt sich damit einverstanden, dass im Rahmen des mit ihm abgeschlossenen Vertrages, Daten über seine Person gespeichert, geändert und oder gelöscht und im Rahmen der Notwendigkeit an Dritte übermittelt werden. Dies gilt insbesondere für die Übermittlung von Daten, die für die Anmeldung und oder Änderung einer Domain (Internetadresse), eines Content-Management-Systems (CMS) sowie eines Servers notwendig sind.

7. Leistungen

7.1 Der Leistungsumfang wird im Angebot von Zenello oder ggf. bei einer ergänzenden Korrespondenz schriftlich festgehalten. Schriftlich bedeutet in diesem Zusammenhang auch eine Übermittlung per E-Mail.

7.2 Auf Wunsch des Kunden führt Zenello auch die Registrierung von Domains im Kundenauftrag durch. Hierbei erhält der Kunde alle Rechte an der registrierten Domain und dem Domainnamen.

7.3 Wird die Pflege und Wartung einer Internetseite vereinbart, so überprüft und überwacht Zenello regelmäßig die Internetseite des Kunden auf technische und sonstige Entwicklungen. Im Falle von Funktionsbeeinträchtigungen und Störungen an der Internetseite wird Zenello sich um die Beseitigung und Wiederherstellung der Funktionsfähigkeit bemühen. Dabei ist Zenello berechtigt dem Kunden die notwendige Arbeitszeit für die Fehlerprüfung und Fehlerbeseitigung zu berechnen. Auch sonstige Leistungen, die nicht im Pflege- und Wartungsvertrag vereinbart wurden, werden dem Kunden in Rechnung gestellt.

7.4 Die Erbringung der Leistung durch Zenello erfolgt im Rahmen der im Angebot bzw. in Korrespondenz mit dem Kunden festgelegten terminlichen Absprachen. Stellt der Kunde notwendige Unterlagen oder Dokumente, die für die Durchführung des Auftrages benötigt werden, nicht rechtzeitig zur Verfügung, entfällt für Zenello die Haftung für Schäden, die sich aus der Verzögerung für den Kunden ergeben. Die durch den Kunden entstandene Verzögerung berechtigt Zenello die Leistungserfüllung um die Dauer der Verzögerung zuzüglich einer angemessenen Nachfrist hinauszuschieben oder wegen des noch nicht erfüllten Teils des Kunden ganz oder teilweise vom Vertrag zurückzutreten. In diesem Fall hat der Kunde Zenello eine angemessene Nachfrist einzuräumen.

8. Preise und Zahlungen

8.1 Die Rechnungsstellung erfolgt nach den Teilzahlungen und Fristen, die mit dem Kunden im Angebot von Zenello vereinbart sind. Für zusätzliche Arbeiten gelten die individuell mit dem Kunden vereinbarten Preise. Alle Rechnungen sind sofort und ohne Abzug zahlbar. Nach Eingang des vereinbarten Rechnungsbetrages bei Zenello werden die vertraglich vereinbarten Leistungen von Zenello ausgeführt. Ist der Kunde mit fälligen Zahlungen im Verzug, behält sich Zenello vor, weitere Leistungen bis zum Ausgleich des offenen Betrages nicht auszuführen und hieraus entstandene Kosten an den Kunden weiterzugeben. Sollte eine Teilzahlung vereinbart sein, wird die Website erst bei Begleichung der Rechnung für die Websiteentwicklung online gestellt. Einwendungen wegen Unrichtigkeit oder Unvollständigkeit eines Rechnungsabschlusses hat der Kunde spätestens innerhalb von zwei Wochen nach dessen Zugang zu erheben; macht er seine Einwendungen schriftlich geltend, genügt die Absendung innerhalb der Zwei-Wochen-Frist. Das Unterlassen rechtzeitiger Einwendungen gilt als Genehmigung bzw. Abnahme der Dienstleistung.

8.2 Die Betreuung einer Website des Kunden nach Fertigstellung kann mit Zenello in einem Pflege- und Wartungsvertrag festgelegt werden. Die monatlichen Gesamtkosten werden nicht durch die Beanspruchung des Pflege- und Wartungsdienstes beeinflusst.

9. Markenrechte/Copyrights

9.1 Der Kunde ist verpflichtet, alle rechtliche Verantwortung zu übernehmen, im Hinblick auf Urheberschutz, Jugendschutz, Presserecht und das “Recht am eigenen Bild”. Für vom Kunden beauftragte Veröffentlichungen sind nur Texte und Bilder zu veröffentlichen bzw. zur Veröffentlichung zur Verfügung zu stellen, an denen ein entsprechendes Nutzungsrecht besteht und zu denen das ggf. erforderliche Einverständnis abgebildeter Personen vorliegt.

9.2 Das Copyright auf alle durch Zenello erstellten Arbeiten verbleibt bei Zenello, der Kunde erhält ein unbefristetes Nutzungsrecht dieser Arbeiten für den jeweiligen Verwendungszweck.

9.3 Die Entwürfe und Reinzeichnungen dürfen ohne ausdrückliche Einwilligung von Zenello weder im Original noch bei der Reproduktion verändert werden. Jede vollständige oder teilweise Nachahmung ist unzulässig.

9.4 Zenello bleibt in jedem Fall berechtigt alle für den Kunden erstellten/entwickelten Arbeiten auch im Rahmen der Eigenwerbung zu verwenden.

10. Mitwirkungspflicht und Haftung des Kunden

10.1 Der Kunde verpflichtet sich, Zenello bei den im Vertrag festgelegten Leistungen beispielsweise durch fristgerechte Bereitstellung von Inhalten zu unterstützen. Es liegt beim Kunden, sicherzustellen, dass alle erforderlichen Rechte bezüglich der Inhalte gewährt sind.

10.2 Für die wettbewerbs- und warenzeichenrechtliche Zulässigkeit und Eintragungsfähigkeit der Zeichen, Logos, Domainnamen und sonstigen Kundenmaterialien haftet Zenello nicht. Bei konkreten Handlungsanweisungen des Kunden ist dieser für die rechtliche Zulässigkeit der Umsetzung nach diesen Anweisungen durch Zenello verantwortlich.

10.3 Der Kunde haftet selbst für die Richtigkeit der von ihm gemachten oder übermittelten Angaben (wie beispielsweise Preise, Termine, Texte, Übersetzungen). Er verpflichtet sich zur inhaltlichen Kontrolle der auf der Webseite eingebundenen Inhalte, insbesondere vor und nach der Veröffentlichung neuer oder veränderter Inhalte. Für alle von Zenello verrichteten Grafikarbeiten verpflichtet sich der Kunde diese auf Richtigkeit von Bild und Text zu überprüfen.

10.4 Der Kunde verpflichtet sich, Zenello von Ansprüchen freizustellen, die aus falsch oder fehlerhaft dargestellten Angaben auf der Website oder den Grafikarbeiten resultieren, sofern diese nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurden.

10.5 Im Falle eines Datenverlustes (z. B. durch Computerviren, im Verlauf eines technisch bedingten Upgrades der Seite / des CMS / der Datenbank / der PHP-Version) kann Zenello nicht haftbar gemacht werden, sofern dieser nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig handelt. Der Kunde verpflichtet sich, bei Nichtverschulden bzw. Vertretenmüssen von Zenello, die erforderlichen Daten erneut unentgeltlich an diesen zu übermitteln.

10.6 Die aus seinen Mitwirkungspflichten bzw. -handlungen entstehenden Kosten trägt allein der Kunde.

11. Haftung

11.1 Zenello verpflichtet sich, den Auftrag mit größtmöglicher Sorgfalt auszuführen, insbesondere auch überlassene Vorlagen, Unterlagen, Muster etc. sorgfältig und vertraulich zu behandeln. Zenello verpflichtet sich, bei mangelhafter Leistung zur kostenlosen Nachbesserung nach eigener Wahl. Bei Fehlschlagen der Nachbesserung (z. B. bei Unmöglichkeit) kann der Kunde, außer im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, keinen Schadensersatzanspruch geltend machen, sondern lediglich Herabsetzung des Kaufpreises oder im Fall der Unmöglichkeit Rückgängigmachung des Kaufvertrages verlangen.

11.2 Grundsätzlich kann es bei der Darstellung einer HTML Webseite bei Verwendung in unterschiedlichen Betriebssystemen, Endgeräten, Auflösungen und Browsern bzw. Einstellungen zu einer abweichenden Darstellung kommen. Durch standardkonforme Programmierung und Tests mit der jeweils aktuellen Browsern wird eine richtige bzw. angepasste Darstellung auf den meisten Systemen angestrebt. Eine Gewährleistung, dass der Webauftritt auf allen Systemen, Endgeräten und mit allen Browsern verlustfrei oder exakt einheitlich dargestellt wird, kann aufgrund der Vielzahl der Variationen von Zenello nicht übernommen werden.

11.3 Zenello übernimmt keine Gewährleistung für eingesetzte Dritt-Software (z. B. MODx, WordPress, E-Shops etc.). Für Änderungen von Zenello an dieser Software (z. B. Programmierung von Erweiterungen) übernimmt Zenello nach Abnahme durch den Kunden keine Haftung. Die Software gilt spätestens dann als abgenommen, wenn sie im Produktiveinsatz (z. B. Freischaltung im Internet) steht. Zenello weist darauf hin, dass ggf. eingesetzte Dritt-Software und Fremd-Programme (Kontaktformulare etc.) unentdeckte Sicherheitsrisiken beinhalten können. Zenello haftet nicht für durch Mängel oder Sicherheitslücken an Dritt-Software oder Fremd-Programmen hervorgerufenen Schäden oder für Ausfälle.

11.4 Die ständige Überwachung der Verfügbarkeit und korrekten Funktion der Webseite ist nicht Aufgabe von Zenello, sofern nicht anders – etwa in Wartungs- bzw. Supportverträgen – vereinbart.

11.5 Zenello haftet nicht für Ausfälle, die nicht auf eigenes Verschulden zurückzuführen sind. Dazu gehören insbesondere Probleme oder Störungen der Internetverbindung, der Verfügbarkeit der Webseite, von Maildiensten u.a., für welche die Verantwortung beim Webhosting-Provider bzw. einem Serverdienstleister liegt.

11.6 Schadensersatzansprüche gegen Zenello sind ausgeschlossen, sofern sie nicht auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten von Zenello selbst oder seiner Erfüllungsgehilfen beruhen. Die Verjährungsfrist für die Geltendmachung von Schadensersatz beträgt drei Jahre und beginnt mit dem Zeitpunkt, an dem die Schadensersatzverpflichtung auslösende Handlung begangen worden ist. Sollten die gesetzlichen Verjährungsfristen im Einzelfall für Zenello zu einer kürzeren Verjährung führen, gelten diese.

11.7 Für alle weiteren Schadensersatzansprüche gelten die gesetzlichen Bestimmungen des Bürgerlichen Gesetzbuches.

11.8 Der Höhe nach ist die Haftung von Zenello beschränkt auf die bei vergleichbaren Geschäften dieser Art typischen Schäden, die bei Vertragsschluss oder spätestens bei Begehung der Pflichtverletzung vorhersehbar waren.

11.9 Die Haftung von Zenello für Mangelfolgeschäden aus dem Rechtsgrund der positiven Vertragsverletzung ist ausgeschlossen, soweit sich die Haftung desselben nicht aus einer Verletzung der für die Erfüllung des Vertragszweckes wesentlichen Pflichten ergibt.

12. Maßgebliches Recht und Gerichtsstand

12.1 Für die Geschäftsverbindung zwischen dem Kunden und Zenello gilt deutsches Recht.

12.2 Die Gerichtsstandvereinbarung gilt für Inlandskunden und Auslandskunden gleichermaßen.

12.3 Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Leistungen und Auseinandersetzungen ist Rheinbach bzw. Bonn.

12.4 Sämtliche Änderungen bzw. Ergänzungen der vorliegenden Bedingungen bedürfen für ihre Gültigkeit der Schriftform und der ausdrücklichen Zustimmung von Zenello.

13. Salvatorische Klausel

Sollte eine oder mehrere der vorstehenden Bestimmungen ungültig sein, so soll die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt werden. Dies gilt auch, wenn innerhalb einer Regelung ein Teil unwirksam, ein anderer Teil aber wirksam ist. Die jeweils unwirksame Bestimmung soll von den Parteien durch eine Regelung ersetzt werden, die den wirtschaftlichen Interessen der Vertragsparteien am nächsten kommt und die den übrigen vertraglichen Vereinbarungen nicht zuwider läuft.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht: Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 2 Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief oder E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß §312c Abs.2 BGB in Verbindung mit §1 Abs.2, 3 und 4 BGB-InfoV sowie unserer Informationspflichten gemäß §312e Abs.1 Satz 1 BGB in Verbindung mit §3 BGB-InfoV.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs an:
Zenello UG (haftungsbeschränkt)
Marie-Curie-Straße 5
53359 Rheinbach
Telefon: +49 (0) 2226 87 1020
E-Mail: widerruf[at]zenello.de

Widerrufsfolgen: Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen.

Besondere Hinweise: Bei den Dienstleistungen z. B. Registrierung der Domains, Aktivierung der Accounts durch Freischaltung und Nutzung des Kunden und weiteren Serviceleistungen z. B. Webdesign, Programmierung, Contenteingabe, Support erlischt Ihr Widerrufsrecht vorzeitig, wenn Zenello mit der Ausführung der Dienstleistung auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vor Ende der Widerrufsfrist begonnen hat oder Sie diese selbst (z. B. über Bestellsystem oder aus dem Kundenmenü) veranlasst haben.

Ende der Widerrufsbelehrung.